Schleifmaschine mieten

Sind Sie Privatkunde und möchten sich eventuell ein paar Euros sparen? Sind Sie handwerklich begabt und wissen wie man mit Schleifmaschinen ein sauberes Schleifbild erzeugt? Dann zögern Sie nicht auf uns zu zukommen. Wir machen Ihnen einen Komplettpreis für den Verleih von Schleifgeräten und allem Zubehör. Wir schnüren Ihnen ein rundum sorglos Paket. Folgende Komponenten können wir Ihnen für den Verleih anbieten. Vermietung und Verleih von:

Hummel (inkl. Schleifbändern, Staubsack und Kabelführung),
Randler (inkl. Schleifscheiben),
Eintellerschleifmaschine (inkl. Schleifgitter)

Schleifscheiben und Schleifbänder in folgenden Körnungen 24er, 36er, 50er, 60erSie erhalten von uns Holzbodenspachtelmassen (zum Auskitten) Öle und Wachse sowie hochwertige Lacke in 1k und 2k zur Versiegelung der von Ihnen abzuschleifenden Flächen.Falls Ihnen der Name Hummel kein Begriff sein sollte googeln Sie einfach nach Hummel / Lägler (Parkettschleifmaschine). Den Randler können Sie mieten zum Schleifen von Randbereichen. Die Eintellerschleifmaschine können Sie ebenfalls mieten: für den Feinschliff und den Zwischenschliff.

Fachfirma Reinigung von Kautschuk Boden

Parkettschleifmaschine mieten

Das Abschleifen eines Parkettbodens oder Dielenbodens ist eine feine Sache, mit der man nicht nur Geld spart sondern auch dem Massenkonsum entgegen wirkt. Alten Parkettboden der mit Grauschleier belegt ist oder Dielenboden der tiefe Einschläge oder Kratzer hat, kann man wirklich retten. Selbst wenn die Oberfläche schon extrem ausgeblichen oder durch das UV Licht verfärbt wurde.

Beim Abschleifen kann man selber regulieren wieviel mm man vom Holz abschleift. Generell ist darauf zu achten das wenn man mit 2,5 - 4mm Nutzschicht oder eine Massivholzdielung abschleift, man nicht allzuviel abzieht. Beim Fertigparkett kommt schon nach wenigen mm der Nutzschicht die Mittelsperrholzlage und bei Massivholzdielung die Nut und federverbindung zum Vorschein.

Kautschuk-Boden der Firma Tresabo

Richtig Abschleifen

In wenigen kurzen Sätzen möchten wir Ihnen erklären wie man Parkett abschleift. Zu aller erst entfernt man die Sockelleisten, und schaut ob auf der Fläche eventuell Nägelköpfe hervorstehen und versenkt diese mit Hammer und Körner. Jetzt saugen wir den kompletten Boden erst einmal ab um eventuelle Steinchen oder andere Festkörper zu entfernen (Schleifwalze könnte beschädigt werden). Nachdem der Parkettboden oder Dielenboden gründlich überprüft und abgesaugt wurde, kommt die Parkettschleifmaschine Hummel zum Einsatz.

Für den ersten Schliff verwenden wir 24er Papier. Bitte darauf achten dass der Staubsack ordentlich geschlossen ist, ansonsten bläst der Druck den Schleifstaub direkt ins Gesicht. Wir schleifen Diagonal zum Parkett von beiden Seiten. Jetzt das selbe mit dem 36er, 50er, 60er. Wenn diese Schritte erfolgreich absolviert sind kümmern wir uns erst einmal um die Ränder mit dem Randler. Auch hier halten wir uns an alle oben genannten Schleifgänge. jetzt haben wir die gesamte Fläche auf 60 geschliffen. Falls nötig spachteln wir jetzt mit der Holzspachtelmasse eventuelle Löcher zu und beginnen mit der Eintellermaschine und dem Schleifgitter eine glatte Oberfläche zu schleifen. jetzt können wir das erste mal lackieren und warten bis es trocken ist um den 2. Lackanstrich zu tätigen. jetzt folgt nach der Trocknung nur noch der Zwischenschliff um die vom nassen Lack gequollenen HolzFasern zu kappen und endlich den 3. und letzten Lackastrich auf zu bringen.

Kautschuk-Boden der Firma Tresabo
Newsletter

Melden Sie sich an und bleiben Sie immer informiert.