Teppichboden verlegen

Ein Teppichboden wird oft von uns verlegt, wenn das Augenmerk auf einem weichen Bodenbelag mit angenehmem Laufgefühl liegt. Da ein dauerhaft verlegter Teppichboden im Normalfall einen großen Teil der Raumfläche bedeckt bestimmt dieser maßgeblich die Ästhetik des Raumes. Schon bei der vorherigen Beratung achten wir darauf, dass die Wahl bezüglich Material, Farbe, Flechtmuster und Aufbauhöhe auf die geplante Einrichtung abgestimmt ist, um später ein harmonisches Raumbild zu schaffen. Unseren Teppichboden als Auslegware bieten wir als Rollenware zu Quadratmeterpreisen an.

Dieses System überspannt meist die gesamte Länge des Raumes, da die Rollen oft eine Länge von vier bis fünf laufenden Metern aufweisen. Bei der Verlegung verkleben wir den Teppichboden fast immer vollflächig auf dem Untergrund. Damit garantieren wir einen festen Halt und beugen dem punktuellen verschieben des Teppichs vor. Sollen nur bestimmte Bereiche wie z. B. Laufzonen befestigt werden, wird eine teilweise Fixierung der betreffenden Fläche durchgeführt. Auf Wunsch verlegen wir den Teppichboden auch ohne vollflächige Verklebung dann wird der Teppich allerdings in den Randbereichen befestigt.

Fachfirma Reinigung von Kautschuk Boden

Teppichboden Untergrund

Bevor wir mit den Verlegearbeiten des Teppichbodens beginnen, prüfen wir den vorhandenen Untergrund auf seine Tragfähigkeit und Beschaffenheit. Es ist wenig sinnvoll einen Teppichboden auf einem unebenen, nicht tragfähigen Untergrund zu verlegen, da sich dieser weiche Bodenbelag dem Untergrund anpasst und sich schnell Beulen und Dellen zeigen. Vor der Verlegung wird der Untergrund durch Abschleifen oder Ausspachteln von solchen Unebenheiten befreit. Manchmal ist dazu der vollflächige Auftrag einer geeigneten Ausgleichmasse notwendig.

Nach dem vollständigen Abtrocknen der Grundfläche wird diese von Staub und losen Bestandteilen gereinigt und ist damit verlegereif. Je nach der Art des Untergrundes wird vor dem Auftragen des Teppichbodenklebers eine Haftgrundierung durchgeführt, um dem verwendeten Klebstoff den bestmöglichen Halt zu geben. Die zur Teppichverlegung eingesetzten Klebstoffe werden in unterschiedliche Haftgrade eingeteilt und können so auch spezielle Anforderungen, wie z. B. das vertraglich geregelte vollständige entfernen in Mietwohnungen, zur Haftung erfüllen. Die verwendeten Haftgrade des Klebers reichen von starker Haftung bis zu vollständig ablösbar.

Kautschuk-Boden der Firma Tresabo

Teppichboden Einsatzbereiche

Für die einzelnen Teppichböden sind passend zum jeweiligen Einsatzgebiet fünf spezielle Nutzungsklassen angegeben die eine Orientierung zur Verwendbarkeit und Nutzbarkeit geben. Damit wird vermieden, dass ein Teppichboden der für den Wohnbereich konzipiert ist, in einem stark beanspruchten Büro verlegt wird und sich dadurch unvorteilhaft verhält. Die einzelnen Nutzungsklassen sind wie folgt beschrieben: Nutzungsklasse 21 ist für den Einsatz in gering beanspruchten Wohnräumen, z. B. in Schlafräumen, geeignet.

Nutzungsklasse 22 wird für den Einsatz in normal beanspruchten Wohnräumen wie Schlafzimmer, Gästezimmer, Esszimmer und Wohnzimmer genutzt. Die Nutzungsklasse 22+ gewährleistet den Einsatz in stark beanspruchten Wohnzimmern, Fluren, Eingangsbereichen, Arbeitszimmern, Kinderzimmern, Hotelzimmern sowie allen übrigen Wohnräumen. Gewerblich genutzte Flächen werden mit höheren Nutzungsklassen beschrieben. Nutzungsklasse 32 für intensiv beanspruchte Objekte wie Büros, Kanzleien, Verkaufsräume, Restaurants und Konferenzräume sowie Nutzungsklasse 33 für besonders stark beanspruchte Büros, Restaurants, Veranstaltungsflächen, Warenhäuser, Empfangs- und Schalterräume und Schulen.

Kautschuk-Boden der Firma Tresabo
Newsletter

Melden Sie sich an und bleiben Sie immer informiert.